Interaktive Plakate mit beem

Plakate, die mit Personen über deren Smartphones interagieren: Was bislang ins Reich der technologischen Fantasie gehörte, bringt beem nun in die Realität.

Die Welt der Technologie überrascht uns immer wieder. beem ist ein solches Beispiel. Die interaktive Plattform verbindet die analoge mit der digitalen Welt und bringt Unternehmen mit (potentiellen) Kundinnen und Kunden zusammen – zum Beispiel bei Plakatstellen.

Wenn Sie auf einem Plakat ein Produkt aus Ihrem Sortiment bewerben, können Sie allen Personen, die das Plakat sehen und beem auf dem Smartphone aktiviert haben, dieses Produkt beispielsweise mit wenigen Clicks direkt im eigenen Webshop zum Kauf anbieten. Möglich ist auch, dass die Personen via Plakat zusätzliche Informationen erhalten, unterschiedliche Botschaften im Tagesablauf ausgespielt werden oder bei einem interaktiven Gewinnspiel mit Sofortpreisen mitmachen können. Ein solches Gewinnspiel, eine Kooperation zwischen beem und Graubünden Ferien, fand kürzlich an Bahnhöfen der Stadt Zürich statt.

beem nutzt dazu die Bluetooth-Technologie. Die beem-fähige Plakatstelle ist mit einem entsprechenden Sender ausgestattet, der Funksignale aussendet. Nähern sich Personen der Plakatstelle, empfangen Ihre Smartphones die Signale via Bluetooth in den entsprechenden Apps. In der Folge zeigt beem das entsprechende Angebot, Gewinnspiel, etc. an. Wie Bluetooth genau funktioniert, erfahren Sie hier.