beem kennt die Antwort

Haben Sie Unklarheiten zu beem? Hier finden Sie die Antworten auf häufige Fragen. Wenn Sie mehr wissen möchten, melden Sie sich am besten per E-Mail an beem.sales@swisscom.com

Was ist beem?

beem ist eine interaktive Plattform, die klassische Kommunikations-Kampagnen (Information oder Werbung) clickbar macht.

beem ist in Dritt-Apps integriert und zeigt aufgrund von mitgesendeten Signalen bei Plakat-, TV- oder Kino-Kampagnen passende Inhalte auf dem Smartphone an.

Die Anwendungsmöglichkeiten gehen weit über den Einsatz im Kontext von Werbung hinaus. So kann die Technologie zum Beispiel auch in Museen für weitergehende Informationen zu Ausstellungsstücken oder bei Sportevents für Live-Statistiken eingesetzt werden.

Weiterführende Infos

Was sind die Vorteile mit beem?

beem verbindet die reale mit der digitalen Welt und bringt klassische Kampagnen wie Plakatwerbung direkt und einfach auf das Smartphone des Nutzers. Mit einem Click können Nutzer auf interessante Angebote reagieren, ohne sich zusätzlich einzuloggen, z. B. um einen Kauf zu tätigen, an Gewinnspielen teilzunehmen oder zu voten.

Welche Technologie wird verwendet?

beem nutzt je nach Anwendungszweck eine der folgenden Technologien:

Bluetooth: Das beem Signal (Token) wird über Bluetooth übermittelt. beem erkennt das Signal und führt den Nutzer zum entsprechenden Inhalt.

Audio Content Recognition (ACR): Vorgängig wird ein Audio-Fingerabdruck (bspw. vom TV-Spot) erstellt und hinterlegt. Erkennt beem den Fingerabdruck, wird der Nutzer zum entsprechenden Inhalt geführt.

Welche Möglichkeiten bietet beem?

Passend zur jeweiligen Kampagne können in beem verschiedene Interaktionen abgebildet werden. Ein Set an Interaktionsmöglichkeiten ist im Basismodul enthalten, weitere Interaktionsmöglichkeiten wie Gewinnspiele, Votings oder Direktkäufe können als Zusatzmodule gebucht werden.

Wie kann beem in eine Kampagne eingebunden werden?

Für Kampagnen im Kino und im TV muss vorab ein Audio-Fingerprint des Spots oder der Sendung abgespeichert werden. Zusätzlich wird das Kommunikationsmittel entsprechend gekennzeichnet. Letzteres gilt auch für die Werbemittel im OOH oder für Gegenstände.

Was brauche ich, um eine Kampagne mit beem zu machen?

Nach der Vertragsunterzeichnung mit dem Vermarkter, tritt beem mit Ihnen in Kontakt und teilt Ihnen die Spezifikationen für alle Kommunikationsmittel mit, die für die Darstellung in der App benötigt werden.

Wie merken die Kunden, dass meine Kampagne beem fähig ist?

Alle beem fähigen Kommunikationsmittel müssen entsprechend den Vorgaben von beem gekennzeichnet werden, damit für die Nutzer ersichtlich ist, dass es sich um ein beem fähiges Kommunikationsmittel handelt.

Wie lange ist die Vorlaufszeit?

Kampagnen mit beem müssen mindestens drei Wochen vor dem Kampagnenstart gebucht werden.

Kann ich auch gemischte Kampagnen machen – mit und ohne beem?

Ja, das geht. Die beem fähigen Kommunikationsmittel müssen entsprechend gekennzeichnet sein. Die anderen nicht.

Wen muss ich kontaktieren, wenn ich eine Kampagne mit beem buchen möchte?

beem kann bei folgenden Vermarktern zusätzlich zu den klassischen Kampagnen gebucht werden: APG|SGA für OOH WerbeWeischer für Kino. Für Kampagnen im Bereich TV, Event oder für andere Einsatzzwecke, wenden Sie sich bitte an beem.sales@swisscom.com.

Was kostet eine Kampagne mit beem?

Das Pricing von beem setzt sich aus Festpreisen und Performance-Preisen zusammen. Genauere Informationen zum Preismodell und zu den Preisen finden Sie im jeweils aktuellen Produkt-Factsheet
Das Factsheet kann hier heruntergeladen werden.

Mit welchen Apps kann beem verwendet werden? Und wie gross ist deren Reichweite?

Ab Oktober 2019 kann beem mit den Apps von Bluewin und 20 Minuten verwendet werden. Per Ende Jahr folgt auch Blick.ch.

Zusätzlich gibt es auch eine eigene beem App, welche ebenfalls eine Interaktion mit den beem Kampagnen ermöglicht.

Kann man auswählen, welche Apps für die Kampagne verwendet werden?

Nein, bei einer beem Kampagne werden für die Interaktionen alle beem fähigen Apps eingesetzt.

Welche Kanäle sind buchbar für Kampagnen mit beem?

Derzeit sind über 700 Plakatflächen in Wartezonen in Zürich, Bern und Basel sowie Kino-Spots mit beem realisierbar. TV wird ab Oktober mit den ersten Kunden pilotiert.